Unverbindliche Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Reisedaten



Sollten Sie mehrere Einheiten benötigen, bitte in der Anfrage darauf hinweisen.

Pfarrkirche St. Stephan

Weibern, Oberösterreich , Österreich

Die spätgotische Pfarrkirche wurde um 1500 erbaut und ist dem Heiligen Stephanus geweiht. Das Kirchenschiff besteht aus einem einschiffigen, fünfjochigen Langhaus, dessen Rippengewölbe aus Achtecksternen gebildet ist. An der Nordseite des Langhauses befindet sich ein großes Ölgemälde, das die Herabkunft des Hl. Geistes auf Maria und die Apostel beim Pfingstfest in Jerusalem darstellt.
Das Hauptaugenmerk in der Kirche gilt aber dem reichverzierten Hochaltar, der im Presbyterium steht. Der Hochaltar, die beiden Seitenaltäre und die Kanzel entstanden höchstwahrscheinlich im Jahr 1687. An der Südseite des Langhauses befindet sich der Marienaltar, der Maria mit dem Jesuskind darstellt. An der Nordseite des Langhauses findet man den Michaeli-Altar, der den Erzengel Michael mit Flammenschwert zeigt.
Sehr interessant ist auch die Kanzel. Sie zeigt an der Brüstung die Evangelisten Matthäus, Lukas, Markus und Johannes. In einem Anbau an das Langhaus findet man die Marienkapelle, in der sich ein gotischer Taufstein befindet. Die überlebensgroße Madonna mit Kind schuf der bayerische Bildhauer Kupka.

Öffnungszeiten werden geladen ...

Gottesdienstzeiten:
Samstag: 19.30 Uhr
Sonntag: 08.30 Uhr

Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
A8 - Ausfahrt Meggenhofen rechts auf L519 durch Aistersheim bis Weibern

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

Familien, Senioren, Kinder

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Pfarrkirche St. Stephan
Kirchengasse
4675 Weibern

+43 7732 2507
pfarre.weibern@dioezese-linz.at

Ansprechperson
Pfarramt Weibern

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA