© Sepp Huber Hütte (c) Thomas Steinhäusler
Sepp Huber Hütte (c) Thomas Steinhäusler

Pistengehen und Schneeschuhwandern am Kasberg

Routen

Eigene Aufstiegsspur von der Talstation über den Kohlerauhang über die alte Familienabfahrt zum Hochberghaus und weiter zur GUB Talstation. Von der GUB Bergstation geht es weiter zum Ochsenbodenberg, dort endet die offizielle Aufstiegsspur.

Interaktiver Pistenplan

Folder Pistengehen

3 mögliche Routen:

Variante Abend über Madlries und Familienabfahrt bis Sepp-Huber-Hütte

  • Länge: 5,8 km
  • Höhendifferenz: 900 m
  • Dauer: ca. 2–2,5 h
  • Schwierigkeit: schwer

Abend: 8er Talstation über Madlries zum Jagerspitz Tal und weiter zur Kreuzung Skiweg Farrenau HB Ost. Aufstieg vorbei an der GUB- Talstation und die Almabfahrt bis zur GUB-Bergstation/Sepp-Huber-Hütte.

Variante 2: Spitzplaneck mit der GUB

  • Länge: 6,2 km
  • Höhendifferenz: 1000 m
  • Schwierigkeit: mittel

Variante Spitzplaneck: Wie Variante 1 aber bei der GUB Talstation in die Bahn einsteigen. Ausstieg GUB Berg vorbei an der Sepp-Huber-Hütte und Aufstieg zum Ochsenboden Berg. Von dort nach rechts wenden Richtung Spitzplaneck Bergstation und weiter zum Gipfel.

Variante 3: Kasberggipfel über Benn Nock

  • Länge: 9,5 km
  • Höhendifferenz: 1.150 m
  • Schwierigkeit: mittel; Hangüberquerung im steilen Gelände

 

Variante Kasberggipfel: Start bei der Talstation über die alte Familienabfahrt zum Hochberghaus. Über den Winterwanderweg bis zur Kreuzung Farrenau/Sonnenlift und vorbei am Speicherteich Farrenau bis zur Talstation GUB. Von dort über Piste 2 bis zum Einstieg Sommerwanderweg Benn Nock. Bei der Kreuzung Funjet Familienabfahrt Richtung GUB-Berg und weiter zum Ochsenboden Berg. Eine kurze Abfahrt und weiter in den freien Skiraum Richtung Kasberg Gipfel.

Talstation 600m, Hochberghaus 1200m GUB Talstation 1200m, GUB Bergstation 1510 m, Ochsenbodenberg 1600 m

Pistengehen ist aufgrund der 2G Regel bezogen auf Sportstätten auch Nachweispflichtig!

Pistengehen am Tag

Die Aufstiegsspur ist immer bis oben geöffnet, nur die Begehung der Piste 2 zwischen GUB Tal und GUB Berg ist nicht erlaubt. Bitte vor dem Start auf Warnhinweise/Sperren bei der Talstation achten. Bitte beachtet, dass die Pisten ab 17.00 zur Präparierung gesperrt sind.

Pistengehen in der Nacht

Von So-Do ist der Aufstieg zum Hochberghaus bis 22.00 Uhr gestattet (über die alte Almabfahrt und nur bei ausreichender Schneelage) An Skiaktiv-Nächten (jeden Donnerstag in der Wintersaison) und an Vollmondtagen (19. Dez. 2022, 18. Jän. 2021, 16. Feb. 2022, 18. März 2022) ist der Aufstieg und die Abfahrt auch über die Madlries sowie auf der Piste 2 bis 22 Uhr gestattet. Es werden mehrere Pisten zum Aufstieg (bis zur Sepp-Huber-Hütte) geöffnet.

Einkehrmöglichkeiten

 

Geltende Verordnung müsste beachtet werden.

 

Alle bis auf das 8erl haben Takeaway bei schönem Skiwetter. Das 8er ist immer geöffnet zur Betriebszeit und bietet  auch Takeaway an.

Kosten

Kasberg Snowsportcard Tag

  • NEU: Pistengehen am Tag ohne Liftbenützung: 12 Euro
  •  Pistengehen am Tag + 1 Liftfahrt : 13,50 Euro
  • Pistengehen am Tag + 2 Liftfahrten: 20,50 Euro
  • Pistengehen am Tag + 3 Liftfahrten: 25,50 Euro

 Kasberg Snowsportcard Nacht

Pistengehen am Abend: 10 Euro

Kasberg Snowsportcard Saison

Pistengehen die ganze Saison 2020/21: 145 Euro

Chipkarteneinsatz pro ausgestelltem Ticket: 2 Euro

Pistengehen ist für Kinder bis 15 Jahre (JG 2006) am Kasberg kostenfrei.

Kostenfrei für Besitzer von KasbergCard, Sunny Card, Snow & Fun Card sowie Tages- und Mehrtageskarten.

Hinweise

Für Pistengeher und Schneeschuhwanderer ist ausschließlich der Parkplatz 2 reserviert. Bitte nur diesen verwenden. Die Piste 2 ist von der GUB Talstation bis zur GUB Bergstation für den Aufstieg gesperrt!

Regeln für Tourengeher sind im Anhang B der AGBs der Almtal – Bergbahnen zu entnehmen und unbedingt zu beachten!

https://skisport.com/Kasberg/de/Service/AGBs

Hier gibt es alle Informationen über Pistengehen im Detail:

https://skisport.com/Kasberg/de/Winter-am-Kasberg/Pistengehen